DSGVO – Neue Datenschutzrichtlinien ab den 24.05.2018

Wir informieren über Veränderungen im europäischen Datenschutzrecht

Das europäische Datenschutzrecht wird vereinheitlicht: Die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetz lösen vom 25. Mai 2018 an bisherige nationale Bestimmungen ab. Damit gehen Veränderungen für Organisationen einher, die personenbezogene Daten teilweise oder ganz automatisiert verarbeiten oder speichern. Somit sind auch Vereine betroffen.

Die wichtigsten Informationen zur DSGVO werden nachfolgend dargestellt.

Informationspflichten nach Artikel 13 und 14 DSGVO

Im Klartext bedeutet die neue DSGVO für den Verein

  • eine Veröffentlichung von Bildmaterial darf nur mit einer schriftlichen Einverständniserklärung erfolgen
  • die Speicherung (EDV) / Verarbeitung (Beiträge) / Weitergabe (WTV-Spielerpässe/Mannschaftsspiele) von personenbezogenen Daten darf nur mit einer schriftlichen Einverständniserklärung erfolgen
  • die Zusendung von Mitteilungen / Newlettern u.ä. darf nur mit einer schriftlichen Einverständniserklärung erfolgen

Daraus folgt : Alle Mitglieder müssen ihr Einverständniss zu o.g. Punkten vollständig oder teilweise schriftlich hinterlegen.
Punkt 2 Ist dabei aber zwingend für eine Mitgliedschaft in einem Verein !

  • Ein entsprechendes Formular kann hier herunter geladen werden (Download)
  • Ein entsprechendes Formular liegt bei der Bewirtung
  • Ein entsprechendes Formular wird per E Mail (wenn vorhanden) ggf. per Post versendet werden

Die Formulare können bei der Bewirtung oder bei jedem Vorstandsmitglied abgegeben oder an Oliver Boldt, Memelerstr.25a, 45884 Gelsenkirchen zugesand werden.