Amtsblatt der Stadt Gelsenkirchen

Allgemeinverfügung der Stadt Gelsenkirchen zur Verhütung der Weiterverbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2
Gem. §§ 16 Abs. 1 Satz 1, 28 Abs. 1 Satz 2 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz-IfSG) ergeht zur Verhütung der Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 Virus-Infektionen folgende
Allgemeinverfügung

Der Betrieb in folgenden Einrichtungen und Begegnungsstätten sowie folgende Angebote sind ab sofort zu schließen oder einzustellen:
-Alle Bars, Clubs, Diskotheken, Schankwirtschaften, Tanzveranstaltungen, Theater, Kinos, Tierparks und Museen unabhängig von der jeweiligen Trägerschaft oder von Eigentumsverhältnissen
-Alle Fitness-Studios, Reha-Sporteinrichtungen (außer Einrichtungen, soweit die dort durchgeführten Behandlungen medizinisch zwingend erforderlich sind), Schwimmbäder und sogenannte „Spaßbäder“, Saunen
-Alle Angebote in Volkshochschulen, in Musikschulen, in sonstigen öffentlichen und privaten außerschulischen Bildungseinrichtungen
-Zusammenkünfte in Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen
Der Zugang zu Speisewirtschaften, Hotels für die Bewirtung von Übernachtungsgästen ist nur unter folgenden Auflagen gestattet:
– Besucher- und Mitarbeiterregistrierung mit Kontaktdaten
– Mindestabstände zwischen Tischen von 2 Metern
– Aushänge mit Hinweisen zur richtigen Hygienemaßnahmen